Kaum sind die Menschen aufgewacht,
wird an das Wetter gleich gedacht
und sie machen sich am Morgen
für den Tag schon Wetter-Sorgen.

Meistens wünscht man, schön soll’s werden.
Schön heißt: Sonnenschein auf Erden.
Der Regen, so wird laut gedacht,
kann kommen immer in der Nacht.

Denn Regen, möglichst tagelang,
meint man, mache die Menschen krank
und Sonnenschein im Überfluss
ist auch auf Dauer kein Genuss.

Bleibt die Frage: Wie auf Erden
soll denn unser Wetter werden?
Die Antwort darauf ist ganz klar:
Das Wetter bleibt so, wie es war.

Und dieses hält beim Weltenlauf
kein Mensch hier auf der Erde auf
und er geht ins Bett mit Sorgen:
Wie wird wohl das Wetter morgen?